Unser Bindegewebe - Ein Feld zur ganzheitlichen Therapie
 



Stichwort "Bindegewebe"

 

Unser Bindegewebe, auch als Faszien bekannt, durchzieht uns so total, dass der menschliche Körper ohne Muskeln, Knochen und inneren Organen noch aufgrund dieser Struktur sich genauso darstellt. In der Faszie finden wir ca. 80 % der freien Nervenendigungen, d.h. Bewegungs- und Schmerzrezeptoren. Somit können wir uns geschmeidig bewegen, spüren aber auch Schmerzen, die sich nicht mit einem Schaden im knöchernen oder muskulären System erklären lassen.

Das Bindegewebe lässt sich per CT nicht darstellen, wir müssen es erfühlen, ertasten oder als Störfeld testen. Dann haben wir die Möglichkeit, mit Cranio-sacral-Therapie, Schröpfen, Akupunktur u.ä. zu behandeln. Das reicht meistens jedoch allein nicht aus, hilfreich ist weiterhin dazu richtige die Bewegung, passende Ernährung, evtl. auch Unterstützung mit Homöopathie und Orthomolekulartherapie.



zurück